Menu
Entfällt Entfällt
Ausstellung Konferenz
Heimkehr

Film

Produktion

Isabel Dubrownik

Nikilo Sonnet

Projektart

Kurzfilm

Programme

Beschreibung

Der völlig überarbeitete Leonard muss in seiner Wohnung nicht enden wollende Überstunden abarbeiten. Doch durch einen Moment der Magie wird er aus seiner kalten Arbeitswelt gerissen und begibt sich auf eine wundersame Reise.

Da uns die gesamte Lichtgestaltung und -stimmung sehr wichtig war, haben wir einige der Sets bereits im Voraus in 3D nachmodelliert und in der Software beleuchtet.Dass viele Shots digitaler Erweiterungen und visueller Effekte bedurften, wurde uns erst während der Postproduktion klar: Geplant waren ca. vier VFX-Shots, im Endeffekt hatten wir ca. 22 VFX-Shots zu bewältigen. Der Greenscreen am Anfang des Films wurde durch eine böse, beklemmende CG-Stadt ersetzt. Alle restlichen Shots waren entweder wegen bewegender Kamera und/oder bewegendem Schauspieler sehr zeitaufwendig zu bearbeiten, damit Blätter, ein ganzer Wald oder andere Set-Extensions eingesetzt werden konnten. Der akustische Teil des Films soll Klanglandschaften darstellen, eine Mischung aus reinen Geräuschen, Tönen und melodischer Musik, welche die visuellen Orte in Klang umwandeln. Wir wollten einen Film erschaffen, der ohne Dialoge auskommt und die audiovisuelle Grenze verschwimmen lässt.

Screenshots