Menu
Entfällt Entfällt
Ausstellung Konferenz
Orakel von Delphi

Animation

Produktion

Michelle Mary Viveash

Stine Mödeker

Theus Heberlein

Projektart

3D-Animationsfilm

Programme

Beschreibung

Als Leto die Geliebte des Zeus wurde und mit ihm die Zwillinge Artemis und Apollon zeugte, entsandte die eifersüchtige Hera die Schlange Python, um die Geburt der Zwillinge zu verhindern. Diese scheiterte jedoch und kehrte an den Lauf des Parnassus zurück, wo sie den Menschen die Zukunft prophezeite. Aus Rache für die Verfolgung seiner Mutter suchte der junge Apollon die Schlange dort auf und erschlug sie. Durch das vergossene Blut übertrugen sich die hellseherischen Fähigkeiten der Python auf das Gestein und der Tempel des Apollon wurde an dem Ort errichtet, der später als Delphi bekannt wurde. Von nun an wurde es zur Aufgabe einer Priesterin, die Weissagungen an die Menschen weiter zu tragen, indem sie durch Dämpfe aus dem Gestein in eine Trance versetzt wurde und die Worte der Götter hörte. Sie wurde „die Pythia“ genannt. Über die Jahrhunderte kamen Könige von nah und fern, um den Prophezeiungen des Orakels zu lauschen. Zu ihnen gehörte auch der griechische König Krösus. Dieser plante gegen das große Reich Persien in den Krieg zu ziehen und befragte „die Pythia“ nach dem Erfolg der Schlacht.

Screenshots