Menu
Entfällt Entfällt
Ausstellung Konferenz

Unternehmen

Damian Schipporeit, Hannover

Referenten

Damian Schipporeit

DAS ERSTE MAL - Vom Kurzfilm zum Langfilmdebüt

Beschreibung

Seit 2014 entstehen im Rahmen der »NDR-Nordlichter« jährlich bis zu vier Debütfilme. Finanziert mit 900.000 Euro durch den NDR, die Filmförderung Hamburg und die Nordmedia soll Nachwuchsfilmschaffenden der Schritt zum 90-Minüter ermöglicht werden. Jedes Jahr schreibt der NDR ein Genre aus, zu dem Filmemacher ihre Stoffe einreichen können.

Damian Schipporeit, Regisseur aus Hannover, führte die Regie zu seinem ersten Langfilm: »TIAN - Das Geheimnis der Schmuckstraße«. Der Mystery-Thriller wurde im April 2017 an 22 Drehtagen in Hamburg gedreht und feierte seine Weltpremiere im Oktober 2017 auf dem Filmfest Hamburg.

Der Film erzählt die Geschichte vom Bauingenieur Michael Winter (Stephan Kampwirth), der mit seiner Frau Friederike (Katharina Schüttler) und der achtjährigen Tochter Selma einen Neuanfang in der Schmuckstraße auf St. Pauli wagt. Doch der Ort birgt ein dunkles Geheimnis: Dort befand sich einst Hamburgs Chinatown, das von den Nazis brutal geräumt wurde. Die Gruselgeschichte basiert auf einem realen historischen Hintergrund.

In seinem Vortrag gib Damian Schipporeit einen authentischen Einblick in Höhen und Tiefen einer intensiven einjährigen Produktionszeit. Was bedeutet es, wenn man nach diversen Kurzfilmproduktionen als leidenschaftlicher „Independent-Filmemacher“ nun auf professionelle TV-Strukturen stößt? Sind die Ängste als Regisseur von Redaktion und Produzent kreativ beschnitten zu werden begründet? Bedeutet die Arbeit an einem Genrefilm Freiheit oder Einschränkung?

Der Vortrag richtet sich an Kurzfilmmacher die ihren ersten Langfilm planen, Anwärter auf das Nordlicht-Programm und an Interessierte die am Abenteuer »Debütfilm« teilhaben möchten.

Bilder

2018-03/tian-03
2018-03/tian-08
2018-03/tian-02
2018-03/tian-09

Mehr über Damian Schipporeit

"Geboren 1978 in NRW. Aufgewachsen zwischen Theater AG, Filmkursen und selbstgedrehten Videos. Nach dem Abitur folgte eine Ausbildung zum Mediengestalter in Hamburg.

Anstatt in Auto, Haus und Familie zu investieren, steckte ich mein Geld in Kurzfilme. Getrieben von der Leidenschaft: Regie.
2007 erhielt ich das cast&cut-Kurzfilmstipendium in Hannover und entschied mich zu bleiben. Ich realisierte Kurzfilme, schrieb Drehbücher und beschritt Wege als Produzent. Doch mein Herz schlägt für weitere Regiearbeiten."

Damian Schipporeit, 2018
 

Webseite besuchen